Datenschutzerklärung nach DS-GVO

Die Datenschutzrichtlinien für Projekt- und SeminarteilnehmerInnen finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Website.

Auf dieser Website werden keine personenbezogenen Daten von uns erhoben oder verarbeitet. Personenbezogene Daten erheben und verarbeiten wir nur, wenn Sie hierin eingewilligt haben oder hier eine gesetzliche Grundlage besteht.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Diese Daten werden vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung behandelt. 


Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:

Tanztherapie nach Krebs e.V.
Georg-Elser-Str. 3
79100 Freiburg
E-Mail-Adresse: info@tanztherapie-nach-krebs.de
Tel.: 0761 457 5495

 

Verarbeitung personenbezogener Daten, Zweck der Verwendung und Rechtsgrundlagen

 

Besuch der Website

Unsere Website dient der Bereitstellung von Informationen über unsere Projekte und unseren Verein. Personenbezogene Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Tel.Nr.) werden auf unserer Website nicht erhoben.

Beim Besuch unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser-Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in den Logfiles des Servers gespeichert. Folgende Informationen werden dabei erhoben: 

  • * IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • * Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • * Name und URL der abgerufenen Datei,
  • * zuvor besuchte Website (Referrer-URL),
  • * verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden erhoben und verarbeitet, damit ein reibungsloser Verbindungsaufbau der Website sichergestellt und die Inhalte korrekt dargestellt werden. Diese Daten werden gelöscht, wenn sie nicht mehr erforderlich sind.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.


Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch im Browser auf Ihrem Endgerät (Rechner, Laptop, Tablet, Smartphone o. ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Die Cookie-Information wird von Ihrem Browser bei jedem weiteren Besuch unserer Website an unseren Server gesendet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Cookies dienen dazu, die Nutzung unserer Website für Sie angenehmer, effektiver und sicherer zu gestalten. 

Wir setzen temporäre Cookies ein, die nur für den Zeitraum Ihres Besuchs auf unserer Website im Browser Ihres Endgerätes gespeichert und automatisch gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen. 

 

Ihr Browser kann so eingestellt werden, dass Sie über Cookies informiert werden und die Annahme von Cookies generell oder in Einzelfällen erlauben oder generell ausschließen. Sie können Cookies über Ihre Browsereinstellungen jederzeit löschen. Bei der Deaktivie-rung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. 

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO erforderlich. 

 

Ihre Rechte

Sie haben folgende Rechte:

  • * Recht auf Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten (Artikel 15 DSGVO), dazu gehört auch: Auskunft über Verarbeitungszweck, Kategorie der personenbezogenen Daten, geplante Speicherdauer,
  • * Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten oder Vervollständigung unvollständiger Daten (Artikel 16 DSGVO),
  • * Recht auf unverzügliche Löschung (Artikel 17 DSGVO),
  • * Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO),
  • * Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO),
  • * Recht auf jederzeitigen Widerruf Ihrer einmal erteilten Einwilligung (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO),
  • * Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung bei der Datenerhebung auf Grundlage von berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Artikel 21 DSGVO),
  • * Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 DSGVO).

Um diese Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an den unter Ziffer 1 genannten Verantwortlichen wenden.

  • Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde:
    Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Artikel 77 DSGVO). In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltortes oder Arbeitsplatzes wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:
    Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg,
    Königstr. 10a, 70173 Stuttgart
    0711 61 55 41 - 0


Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand Mai 2018. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern oder an geänderte oder gerichtliche Vorgaben anzupassen. Die aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf dieser website abgerufen und ausgedruckt werden.


Verwendung unserer Daten

Wir widersprechen jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe der auf unserer website veröffentlichten personenbezogen Daten, wie etwa die im Impressum gemachten Kontaktdaten. Wir behalten uns vor rechtliche Schritte einzuleiten, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Links

Für externe Links zu Inhalten Dritter übernehmen wir keine Haftung. Für die Inhalte verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Datenschutzhinweise für Projekt-/SeminarteilnehmerInnen

 

Die Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union, abgekürzt DSGVO,
trat am 25.05.2018 in Kraft.

Die DSGVO hat auch Auswirkungen auf Ihre Teilnahme an Projekten (z.B. Seminaren) des Vereins „Tanztherapie nach Krebs e.V.“, weshalb wir hiermit unseren Informationspflichten nach Art.13 und 14 DSGVO nachkommen möchten.

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verein und die Ihnen nach dem neuen Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:

Tanztherapie nach Krebs e.V.
Georg-Elser-Str. 3
79100 Freiburg
Tel. 0761/ 457 5495
email: info@tanztherapie-nach-krebs.de

  1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten:

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Melden Sie sich zur Teilnahme an einem Projekt in unserem Verein an, benötigen wir die von Ihnen hierbei gemachten Angaben für den Abschluss und die Abwicklung der Projektteilnahme.

Die personenbezogenen Daten verarbeiten wir z. B. zur Vorbereitung des Projektes und für die Zusendung unserer Anmeldebestätigung.

Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten oder erhoben haben:

  • Vor- und Nachname
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • von teilnehmenden Jugendlichen zusätzlich deren Vorname und Alter
  • Angaben zu Ihrem Krankheitsverlauf und derzeitigem Behandlungsstatus.

Der Anmeldung bzw. die Teilnahme an einem Projekt ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten (z.B. gesundheitsbezogene Daten) erforderlich sind, ist die Rechtsgrundlage nach Art. 9 Abs. 2 d) oder 2 h) - oder wir holen Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) im Verbindung mit Art. 7 DSGVO ein.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die gegebenenfalls vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018, dem Verein gegenüber erteilt worden sind.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, z.B. Nutzung der E-Mailadresse oder Telefonnummer zur Kontaktaufnahme durch „Tanztherapie nach Krebs e.V.“.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Ihre personenbezogenen Daten können möglicherweise an externe Empfänger übermittelt werden,
wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

 

  1. Dauer der Datenspeicherung:

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in die Ansprüche gegen unseren Verein geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Grundsätzlich gilt im Verein folgendes:
Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Projektabwicklung gespeichert. Mit Beendigung der Teilnahme an einem Projekt werden die Datenkategorien gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen vorgehalten und dann gelöscht.

 

  1. Betroffenenrechte:

Sie können unter der o.g. Adresse folgende Rechte geltend machen:

  • das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,
  • das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,
  • das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO,
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO,
  • das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO,
  • das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO
  • das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

 

  1. Widerspruchsrecht:

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

 

  1. Beschwerderecht:

Sie haben gemäß Art.77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt ist.

Die Anschrift der für Tanztherapie nach Krebs e.V. zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Hausanschrift:

Königstrasse 10 a

70173 Stuttgart

Postanschrift:

Postfach 10 29 32

70025 Stuttgart

Tel.: 0711/615541-0

FAX: 0711/615541-15

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

 

Stand: Oktober 2018