TV-Beiträge über Tanztherapie in der Krebsnachsorge

Leben mit Krebs

"Wie Tanztherapie hilft, Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen..." ein Beitrag in der Sendung "vital" von TV-Südbaden am 5.5.2009.

Tanztherapie für Krebs-Patienten

"...Die Tanztherapie gibt Betroffenen neue Lebensfreude, Lebensmut und Lebensqualität. ..." TV-Beitrag der Deutschen Krebshilfe in ihrer Sendung in vivo 8

Cha Cha Cha für's Gehirn

"Die positiven Auswirkungen des Tanzens auf Körpergefühl und Selbstvertrauen nutzt auch die Tanztherapie bei der Krebsnachsorge. Tanztherapeutin Elana Mannheim hilft den Frauen dabei, ihren Körper wahrzunehmen und ihre Gefühle im Tanz auszudrücken. So können sie ihre Krankheit aktiv verarbeiten. "Die Tanztherapie hilft den Frauen, wieder mit sich in Kontakt zu kmmen. Viele berichten einfach auch, dass sie gewohnt sind zu funktionieren, auch nach der Krebserkrankung noch." Die Therapie in der Gruppe hilft den Frauen die Isolation der Krankheit zu überwinden und Kraft zu schöpfen für den Start in ein neues Leben."

Der TV-Beitrag wurde 2009 im ZDF-infokanal gesendet.

Publikationen/Presse

Tanztherapie in der Onkologie
Visualisierungen und Bewegungsimpulse in der tanztherapeutischen Arbeit mit Krebsbetroffenen

- ein Fachbeitrag in der Zeitschrift "körper - tanz - bewegung" von Elana G. Mannheim und Maria Gärtner.
4. Jg., S. 69-78 (2016), Ernst Richter Verlag.

Ein Ort für die Angst

Wie erstarrt, ohne Boden unter den Füßen, vom eigenen Körper verraten – so fühlen sich viele Menschen nach einer Krebsdiagnose. Der Artikel beschreibt, wie man dieser Existenzbedrohung im Tanzen begegnen kann, wie es helfen kann, den Boden "zu spüren" und wie es immer wieder gelingt, aus dem Gefangensein in der Angst herauszutanzen.
Wie so eine Tanztherapie-Einheit aussieht, und was es mit dem Finden eines Ortes für die eigene Angst auf sich hat, lesen Sie
in: DER SONNTAG am 23.10.2016.

Vereint im Verein - Wie Tanzen Frauen nach einer Krebserkrankung helfen kann

Wer an Krebs erkrankt, verliert oft das Vertrauen zum eigenen Körper. Da kann es helfen, auf bisher ungewohnten Wegen neue Zugänge zu finden – ganz auf den Körper konzentriert und ohne viel herumzureden. Der Verein „Tanztherapie nach Krebs“ will dabei helfen.
In: Badische Zeitung am 13.07.2016 hier lesen.

Zurück zu mehr Leichtigkeit im Leben - Tanztherapie nach Krebs

Nicht jedem liegen Worte. Oder Gespräche. Manchmal ist es auch einfach schwer, Worte zu finden. Worte für starke Empfindungen wie Sorgen und Wut, aber auch für Hoffnung und Perspektive. Besonders nach einer Krebstherapie, die alles Bisherige ins Wanken brachte... lesen Sie weiter bei Andrea Riedinger in ihrem Blog vom 26.2.2016 hier.

Tanztherapie - Bewegung im Dialog mit der Seele

In der Broschüre "Sport, Bewegung und Krebs" des NCT Nationales Centrum für Tumorerkrankungen und des Krebsverbandes Baden-Württemberg wird auch auf die Tanztherapie hingewiesen als eine "Bewegung im Dialog mit der Seele". Mehr dazu hier.

Tanzen gegen Krankheit und Schmerz

Der Verein "Tanztherapie nach Krebs" will eine Versorgungslücke schließen/Wohltuende Erfahrungen.
"Ich habe mich beim Tanzen lockerer, freier, leichter gefühlt", schildert eine Kursteilnehmerin. Eine andere spricht vom "Freiraum für mich": "Hier kann ich mich und meinen eigenen Körper, auch meine Weiblichkeit, spüren."
In: Badische Zeitung am 26.11.2015 hier.

Tanztherapie nach Krebs e.V. erhält Wirkt-Siegel

"Die Tanztherapie nach Krebs e.V. ist eines der 22 ausgezeichneten Projekte. 'Sie hilft von Krebs betroffenen Familien, wieder zueinander zu finden und leistet damit wichtige emotionale Arbeit im Anschluss an eine Krebserkrankung. Denn hier reicht die stationäre Versorgung oft nicht aus. Damit reagiert das Angebot vorbildlich auf einen ungedeckten Bedarf.' beschreibt PHINEO-Vorstand Dr. Andreas Rickert den erfolgreichen Handlungsansatz." In: Pressemitteilung am 22.9.2015 hier.

Es zieht einen mit

"'Es geht nicht einfach weiter wie vorher' – das musste Johannes K. begreifen, als seine Frau vor fünf Jahren die Diagnose Brustkrebs erhielt.
'Man ist als Partner nicht erkrankt, aber es zieht einen mit', sagt der Mitfünfziger."
[Pabst, Sylvia. 2015. "Es zieht einen mit". In: BBZ, Dorf und Familie. Nr. 2, 20. Januar 2015, S. 36-37]
Artikel Teil I
und Teil II

Wissenschaftliche Studie zu Tanztherapie in der stationären onkologischen Rehabilitation

"… Ergebnisse: Als Wirkmechanismen der Tanztherapie konnten die emotionale Ausdrucksfähigkeit, die Stärkung des Selbstwertes/Selbstbewußtseins, die Persönlichkeitsentwicklung, Vitalität, allgemeine Ausgeglichenheit sowie Herstellung eines Bezugs zum eigenen Körper identifiziert werden. In Bezug auf die Lebensqualität und psychische Befindlichkeit konnten mittlere bis große Effektstärken festgestellt werden..."

Mannheim EG, Helmes A, Weis J (2013): Tanztherapie in der stationären onkologischen Rehabilitation. In: Forschende Komplementärmedizin 1/ 2013; 20:33-41. S. Karger Verlag, Freiburg.

Gefühle beim Tanz neu finden

"Tanztherapie – Dynamische Bewegung und körperlicher Ausdruck helfen, Krankheiten und Krisen zu bewältigen und die Persönlichkeit zu stärken..."
Apotheken-Umschau 12/2011

Tanzen für's Leben

"Wenn Mütter Krebs haben, fehlt es vielen Familien an Zeit und Raum für offene Fragen zum Leben nach der Erkrankung. Der Verein Tanztherapie nach Krebs e.V. veranstaltet Wochenendseminare für Frauen und ihre Angehörige mit dem Ziel, die Kommunikation zu fördern und neue Handlungsmöglichkeiten für ein stressfreies Familienleben zu finden."
Signal 4/2011

Tanztherapie - mit Jazz & Boogie gegen den Blues

"Hüften kreisen, Arme fliegen, Füße stampfen – wer lernt tanzend Gefühle auszudrücken, schöpft neue Kraft, verarbeitet Krisen und Krankheiten..." in: Für Sie 20/2010

Tanzen als Therapie

..."Es ist als hätte meine Seele kleine Flügel bekommen." In der psychologischen Nachsorge von Krebspatienten hat die Tanztherapie mittlerweile einen hohen Stellenwert - zumal ihr Erfolg erstmals in einer Studie an der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg nachgewiesen werden konnte. ... Weil die Diagnose Krebs sich immer auch unmittelbar auf die Familie auswirkt, werden Angehörige in vielen Fällen in die Therapie mit einbezogen. Der gemeinnützige Verein Tanztherapie nach Krebs e.V. etwa bietet seit 2009 erstmals Seminare für krebskranke Mütter und deren Töchter im Pubertätsalter an...." in: Fliege 05/09

Tanztherapie in der onkologischen Nachsorge

"Künstlerische Therapien wie die Tanztherapie besitzen als psychosoziale Verfahren einen hohen Stellenwert in der onkologischen Supportivmedizin. Tanz und Bewegung helfen Patienten dabei, ihre Ohnmacht zu überwinden und die Krebserkrankung aktiv zu verarbeiten..." in: Ärztliche Praxis Onkologie 1-2009

Wissenschaftliche Studie: Tanztherapie mit Krebspatienten

"...Die Ergebnisse zeigten signifikante Verbesserungen in den Bereichen Lebensqualität, Angst und Depression sowie im Selbstwert. Die Bewegungsqualität veränderte sich deutlich in Richtung gesundes Bewegungsverhalten. Wenngleich die Ergebnisse nicht allein auf die Tanztherapie zurückzuführen sind, so machen die Auswertungen der qualitativen Verfahren deutlich, dass die Tanztherapie den Prozess der Krankheitsverarbeitung positiv beeinflusst."

Mannheim & Weis, 2005, in: Musik- Tanz- und Kunsttherapie, 16 (3), 121-128, Hogrefe Verlag Göttingen.

Weitere Informationen finden Sie auch hier.