Der Verein

Tanztherapie nach Krebs e.V.

wurde 2008 von Betroffenen und Nichtbetroffenen, Ärzten und Therapeuten gegründet. Seine Vorstandsmitglieder arbeiten – bis auf die therapeutische Leitung von Seminaren - ehrenamtlich.

Wie erste wissenschaftliche Studien zeigen, hilft Tanztherapie Krebsbetroffenen im Prozess der Krankheitsverarbeitung und trägt zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Während sich in der onkologischen Rehabilitation Tanztherapie zunehmend etabliert, fehlt es vielerorts noch an ambulanten Angeboten in der Krebsnachsorge. Zudem können gesetzliche Krankenkassen bislang keine Kostenzuschüsse gewähren, da Künstlerische Therapien nicht zu den "Richtlinienverfahren" zählen. Der Verein will die Versorgungslücke schließen und bietet bereits in einigen Großstädten Deutschlands kostengünstig ambulante Tanztherapie-Seminare an. Unsere Netzwerkpartner, die für den Verein tätigen Tanztherapeutinnen, übernehmen die Versorgung vor Ort und sind speziell für die Onkologie qualifiziert.

Transparenz

Tanztherapie nach Krebs e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich fast ausschließlich durch Spenden finanziert. Daher sehen wir uns in der Verantwortung, neben unseren Zielen auch die Mittelverwendung und die Entscheidungsträger offenzulegen. Hierzu haben wir die Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft unterzeichnet und die Verpflichtungspunkte unter Transparenz aufgeführt.